Die dritte Abfrage zum Stand der Maßnahmen ist gestartet

Die dritte Abfrage zum Umsetzungsstand der Maßnahmen der Nationalen Demenzstrategie wurde gestartet. 44 Akteure der Nationalen Demenzstrategie werden online zu insgesamt 139 Maßnahmen und Maßnahmenteilen befragt. Zur Halbzeit der Laufzeit der Nationalen Demenzstrategie (2020 bis 2026) ist dies die umfangreichste Maßnahmenabfrage.

Weiterlesen

Soziale Kontakte stärken Menschen mit Demenz

Forscherinnen des Deutschen Zentrums für neurodegenerative Krankheiten (DZNE) konnten in einer neuen Studie den positiven Effekt psychosozialer Maßnahmen für Menschen mit Demenz nachweisen. Können Menschen mit Demenz in ihrer gewohnten Umgebung bleiben und sind sie zudem sozial gut eingebunden, kann dies den Krankheitsverlauf verbessern.

Weiterlesen

Familienferienstätten bieten Erholung für Menschen mit Demenz

Urlaube sind wichtige Kraftquellen, um zu entspannen und die Batterien wieder aufzuladen. Gerade Menschen mit Einschränkungen kennen jedoch die Hindernisse, die sich häufig bei der Urlaubsplanung ergeben. Im Rahmen der Nationalen Demenzstrategie werden Urlaubsangebote für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen weiterentwickelt und bekannter gemacht.

Weiterlesen

Fachveranstaltung: Covid - Virale Erkrankungen und Demenz

Professor Dr. Gabor Petzold vom Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) beantwortet im Interview Fragen zu den Auswirkungen von Long-Covid auf das Gehirn sowie Gemeinsamkeiten zwischen Covid-, Long- Covid- und Demenz-Symptomatiken. Das Gespräch fasst noch einmal wichtige Erkenntnisse der Online-Fachveranstaltung zum Thema "Covid - Virale Erkrankungen und Demenz" zusammen.

Weiterlesen

Die Nationale Demenzstrategie in Kürze

Vier Handlungsfeslder, über 160 Maßnahmen, über 70 Akteure – Der barrierearme Erklärfilm zur Nationalen Demenzstrategie zeigt kurz und knapp, wie die Strategie entstanden und aufgebaut ist.

Erklärfilm starten

Die Nationale Demenzstrategie wurde unter der Federführung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und des Bundesministeriums für Gesundheit gefördert und entwickelt.

Gemeinsam handeln für Menschen mit Demenz in Deutschland

Eine Demenz verändert das ganze Leben. Menschen mit Demenz und ihre Familien benötigen deshalb in vielen Lebensbereichen Unterstützung.

Ein gesellschaftliches Bewusstsein für Menschen mit Demenz, umfassende Beratungsangebote für Betroffene und deren Angehörige, eine bessere Vereinbarkeit von Pflege und Beruf, aber auch eine demenzsensible medizinische und pflegerische Versorgung sind nur einige wichtige Eckpfeiler, die ein gutes Leben mit Demenz möglich machen.

Die Bundesregierung hat hierfür gemeinsam mit zahlreichen Partnern aus Politik, Gesellschaft und Forschung eine Strategie entwickelt: die Nationale Demenzstrategie.

Die Unterstützung von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen ist eine langfristige gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die auch über die Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie hinausgehen kann. Die Weiterentwicklung wird durch die kontinuierliche Zusammenarbeit der teilnehmenden Akteure und die zukünftigen Handlungsbedarfe bestimmt sein.

Kontakt

Geschäftsstelle Nationale Demenzstrategie am
Deutschen Zentrum für Altersfragen

Deutsches Zentrum für Altersfragen (DZA)
Manfred-von-Richthofen-Straße 2
12101 Berlin

030 260740-69

Gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und das Bundesministerium für Gesundheit (BMG)